n mol© sebamo-potsdam 20182013

Systemische

Therapie für

Familien, Paare und

Einzelpersonen

Eine systemische Therapie ist

besonders dann angezeigt,

wenn Familien, Paare und

Einzelne betroffen sind von

Partnerschaftsproblemen

Krisen durch Trennung, Scheidung

und Tod

Erziehungsproblemen

Ängsten und Verhaltensauffälligkeiten

einzelner in der Familie

Probleme der Kinder in der Schule

oder im Kindergarten wie z. B.

Schulangst, Schulverweigerungen,

Trennungsängsten, Leistungsabfall,

Versagensängsten, Trebegang,

Weglaufen

psychisch mitbedingten Erkrankungen

wie z.B. Essstörungen, Migräne,

Hauterkrankungen, Schlafstörungen,

Krebs

Erkrankungen aufgrund von

Arbeitsbelastungen oder

Arbeitslosigkeit wie z.B. Burn out,

sozialer Rückzug, Versagensängste

psychischen Erkrankungen wie

Depression, andauernden

Belastungsstörungen, psychotischen

Erkrankungen, somatische

Erkrankungen und Störungen

Eine systemische Therapie ist

geeignet für Familien, Paare,

Einzelpersonen, Stieffamilien

und Lebensgemeinschaften

Die Therapie oder Beratung kann

sowohl mit der gesamten Familie als

auch mit einem Teil der Familie oder

mit Einzelnen vereinbart werden. Die

Sitzungen finden in zwei- bis

sechswöchigen Abständen statt und

dauern 60 bis 90 Minuten.

Wenn in Ihrer Familie ein Kind oder

ein Erwachsener ein Problem hat,

kann es hilfreich sein, mit allen aus

der Familie zu sprechen, die sich

Sorgen um dieses Familienmitglied

machen und ihm nahe stehen. Durch

ihre Mithilfe können alle

Familienmitglieder zu einer positiven

Veränderung beitragen.

Praxis für systemsische Therapie, Paar- und

Familientherapie

© sebamo-potsdam 20182013
Impressum

Systemische Therapie für

Familien, Paare und

Einzelpersonen

Eine systemische Therapie ist besonders

dann angezeigt, wenn Familien, Paare und

Einzelne betroffen sind von

Partnerschaftsproblemen

Krisen durch Trennung, Scheidung und Tod

Erziehungsproblemen

Ängsten und Verhaltensauffälligkeiten einzelner in der Familie

Probleme der Kinder in der Schule oder im Kindergarten wie

z. B. Schulangst, Schulverweigerungen, Trennungsängsten,

Leistungsabfall, Versagensängsten, Trebegang, Weglaufen

psychisch mitbedingten Erkrankungen wie z.B. Essstörungen,

Migräne, Hauterkrankungen, Schlafstörungen, Krebs

Erkrankungen aufgrund von Arbeitsbelastungen oder

Arbeitslosigkeit wie z.B. Burn out, sozialer Rückzug,

Versagensängste

psychischen Erkrankungen wie Depression, andauernden

Belastungsstörungen, psychotischen Erkrankungen,

somatische Erkrankungen und Störungen

Eine systemische Therapie ist geeignet für

Familien, Paare, Einzelpersonen,

Stieffamilien und Lebensgemeinschaften

Die Therapie oder Beratung kann sowohl mit der gesamten

Familie als auch mit einem Teil der Familie oder mit Einzelnen

vereinbart werden. Die Sitzungen finden in zwei- bis

sechswöchigen Abständen statt und dauern 60 bis 90

Minuten.

Wenn in Ihrer Familie ein Kind oder ein Erwachsener ein

Problem hat, kann es hilfreich sein, mit allen aus der Familie

zu sprechen, die sich Sorgen um dieses Familienmitglied

machen und ihm nahe stehen. Durch ihre Mithilfe können alle

Familienmitglieder zu einer positiven Veränderung beitragen.

Praxis für systemische Therapie,

Familientherapie und

Paarberatung

Datenschutz